Skip to main content

Orthopädische Beschwerden beim Profi- und Hobbymusiker

Beschwerdefrei musizieren!

Profimusiker haben früh angefangen, ihrer Leidenschaft intensiv nachuzugehen. Zu diesem Zeitpunkt machen sich die wenigsten Musiker Gedanken darüber, welcher Belastung ihr Bewegungsapparat in ihrem Berufsleben ausgesetzt sein wird. Erst wenn der Rücken schmerzt und sich die Gelenke bemerkbar machen, wird der Spezialist aufgesucht, um Abhilfe zu schaffen. Verkürzte Sehnen und Sehnenentzündungen (Tendinitis), Muskelverkürzungen und -verspannungen, muskuläres Ungleichgewicht der mit- und gegeneinander arbeitenden Muskelgruppen (Muskeldysbalance), Deformitäten des Bewegungsapparates und später auch Verschleißerscheinungen (Arthrose) führen die Betroffenen zum Orthpäden. Die Musikermedizin bietet hier eine fachübergreifende Betreuung von Musikern durch Ärzte, Physiotherapeuten und Instrumentenhersteller. Unterschieden werden muss zwischen den Therapiemöglichkeiten akuter und chronischer Beschwerden. Akut wird in unserer Praxis in Form von Chirotherapie zur Lösung von Blockaden an der Wirbelsäule oder den Handwurzelknochen, Akupunktur, (Radialer) Stoßwellentherapie zur Lockerung der Muskulatur, Tapeverbänden (Kinesiotape oder fixierendem Tape), antientzündlichen Injektionen (Traumeel, Kortison), kurzzeitig ruhigstellenden Zinkleimverbänden und mit Verordnung von je nach Befund ruhigstellenden oder funktionellen Orthesen sowie Physiotherapie behandelt. Zudem werden Musiker, die einer muskulären Stabilisierung der Wirbelsäule bedürfen, der medizinischen Kräftigungstherapie (MKT) an einem Spezialgerät (Med-X) zugeführt. Entscheidend ist aber sicherlich, dass sich Musiker frühzeitig prophylaktisch in einer spezialisierten Sprechstunde vorstellen, um diesen Beschwerden vorzubeugen. Hier können in einem intensiven Gespräch mit Ausarbeitung des Anspruchs bzw. des Tätigkeitsspektrums des Musikers und einer detaillierten körperlichen Untersuchung potentielle Risikofaktoren oder bereits bei der Vorstellung vorliegende pathologische Faktoren zeitnah erkannt und eine adäquate individuelle Behandlungsstrategie festgelegt werden.  


Ihr Team Dr. Römer und Dr. Dresbach (Bandmitglied und Gitarrist)